*** ...allen ein sonniges 2017 ***
#1

Ölteppich vor Schwedens Westküste

in Radio Schweden 19.09.2011 23:30
von Gast (gelöscht)
avatar

Hab das jetzt gerade erst gelesen, ist ja ein shit

http://sverigesradio.se/sida/artikel.asp...artikel=4703705

nach oben springen

#2

RE: Ölteppich vor Schwedens Westküste

in Radio Schweden 21.09.2011 07:44
von hjermind • 1.133 Beiträge

Es ist unfaßbar..., (bei den heutigen Kommunikationsmöglichkeiten faßt schon nicht glaubwürdig), dass da die Zusammenarbeit zwischen den dänischen/schwedischen Behörden nicht geklappt haben soll..., sollte da was unterm (Oel)teppich gekehrt/gehalten werden!?!
Helmut


zuletzt bearbeitet 21.09.2011 21:19 | nach oben springen

#3

RE: Ölteppich vor Schwedens Westküste

in Radio Schweden 28.09.2011 21:56
von Sara (gelöscht)
avatar

Wie die Behörde am Dienstag im Schwedischen Lokalfernsehen einräumte, blieb die von der Schifffahrtsbehörde weitergeleitete Email ungeöffnet.

Kann doch mal vorkommen ;-) aber spätestens nach Dienstschluss müssen auch die Mitarbeiter der Behörde gewusst haben, dass ein Tanker im Kattegatt leckgeschlagen ist. Über diesen Unfall werden doch bestimmt die Fernseh- und Radiosender berichtet haben. :o)


winke Sigrid

nach oben springen

#4

RE: Ölteppich vor Schwedens Westküste

in Radio Schweden 28.09.2011 22:47
von Shelaft (gelöscht)
avatar

Bestimmt,ist dieser Unfall gemeint,denn sonst ist nichts zufinden.
Schwerste Ölverschmutzung vor Südschweden seit Jahren
(19.09.11) Bis zum 19.9. hat die schwedische Küstenwache 200 Kubikmeter Öl geborgen, die vor Tjörn im Bohuslän Archipel trieben und vermutlich aus dem unter Malta-Flagge laufenden Bulkcarrier "Golden Trader", 48170 tdw (IMO-Nr.: 9041459) ausliefen, als dieser von dem belgischen Trawler "Vidar" gerammt wurde.
Die Arbeiten zur Ölbekämpfung dauerten seit dem 16.9. rund um die Uhr an, vor Ort waren zwischen vier und neun Schiffe, darunter die "KBV 051" und "KBV 050" der Küstenwache. Vor einem für den 19.9. erwarteten Sturm sollte so viel Öl wie möglich von der Wasseroberfläche beseitigt sein. Am Morgen unternahm ein Überwachungsflugzeug einen Kontrollflug, um das exakte Ausmaß einzuschätzen.
Es handelte sich um die schwerste Ölverschmutzung an der südschwedischen Küste seit etlichen Jahren. Ein Naturschutzgebiet im Stigfjord wurde abgeriegelt. Die Arbeiten auf offener See sollten noch eine Woche andauern. Die Lage wurde insgesamt als unter Kontrolle befindlich eingeschätzt.
Direkt nach der Kollision am 10.9. waren bereits vor der dänischen Westküste 60 Kubikmeter Öl aufgefangen worden, doch wieviel insgesamt ausgelaufen war, war unbekannt. Die "Golden Trader" liegt derweil weiterhin vor Skagen auf Position 10° 37' N 057° 40' O vor Anker. Quelle: Tim Schwabedissen
Kann man hier nachlesen,sowie aber auch über andere über andere Schiffsunfälle!
http://www.esys.org/news/sos.html


zuletzt bearbeitet 28.09.2011 22:53 | nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisa
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 9 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 472 Themen und 3523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: