*** ...allen ein sonniges 2017 ***
#1

29. Februar !!!!

in Cafe 29.02.2012 00:21
von Gast (gelöscht)
avatar

Hej, alle heutigen Beiträge haben ein besonders schön seltenes Datum

nach oben springen

#2

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 29.02.2012 10:38
von hjermind • 1.133 Beiträge

Hier hat der Tag feucht und nebelig angefangen. Werde heute meine beiden Hibiskus in neuer Erde umtopfen damit sie so richtig Frühlingsgefühle bekommen und mir das mit ihren Blüten zeigen


Eine Aufnahme von den vielen Blüten im letzten Jahr.


zuletzt bearbeitet 29.02.2012 10:50 | nach oben springen

#3

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 10:41
von hjermind • 1.133 Beiträge

KALENDER

Die Geschichte des 30. Februar 1712
von Stefan Deiters
astronews.com
29. Februar 2012

Den 29. Februar findet man im Schnitt nur alle vier Jahr im Kalender. Auf diese Weise wird versucht, das kalendarische Jahr an den Umlauf der Erde um die Sonne anzupassen. Doch diese Schaltregel allein reicht dazu nicht aus. Deswegen kam es im 16. Jahrhundert zu einer erneuten Kalenderreform, die in Schweden vor genau 300 Jahren zu einer Kuriosität führte: den 30. Februar 1712.


Unser heutiger Kalender mit den bekannten "Schaltregeln" zum Einfügen eines 29. Februar beruht im Wesentlichen noch immer auf dem Julianischen Kalender, den Julius Cäsar 45 vor Christus einführte. Damit sollte verhindert werden, dass sich die Jahreszeiten im Laufe der Zeit im Kalender verschieben. Die Erde benötigt nämlich nicht genau 365 Tage für einen Umlauf um die Sonne, sondern 365,24220 Tage. So liegt es auf der Hand, alle vier Jahre einen Extratag einzufügen.

Das Problem mit dieser Regel dürfte jedem schnell auffallen: Fügt man alle vier Jahr einen weiteren Tag in unseren Kalender ein, kommt man im Schnitt auf eine Jahreslänge von 365,25 Tagen. Das kalendarische Jahr wurde mit dem Julianischen Kalender also ein wenig zu lang. Diese kleine Differenz summierte sich im Laufe der Jahrhunderte zu mehreren Tagen, so dass sich Papst Gregor XIII. veranlasst sah, den Kalender und auch die Schaltregeln anzupassen.

Mit diesem Gregorianischen Kalender, den wir bis heute verwenden, wurden einige zusätzliche Schaltregeln eingeführt, mit denen die durchschnittliche Jahreslänge weiter der tatsächlichen Umlaufdauer der Erde um die Sonne angepasst wurde. So sind danach die vollen Jahrhunderte keine Schaltjahre, mit Ausnahme der durch 400 ohne Rest teilbaren Jahre. Deswegen war das Jahr 2000 zum Beispiel ein Schaltjahr. Durch diese Regeln wird der Kalender erst 4900 eine Abweichung von einem Tag von dem Jahr aufweisen, das sich aus dem Umlauf der Erde um die Sonne ergibt.

Doch was sollte mit den praktisch "überschüssigen" Tagen passieren, die sich im Kalender seit Einführung des Julianischen Kalenders angesammelt hatten? Papst Gregor XIII. verordnete eine radikale Lösung: 1582 folgte auf den 4. Oktober der 15. Oktober, man strich die Tage also einfach aus dem Kalender. Doch nur wenige Länder machten damals diese Umstellung sofort mit. In Schweden beispielsweise wartete man damit bis 1700. Allerdings hatten einige Menschen dort eine gewisse Furcht vor der Umstellung, da sie glaubten, dass ihnen durch die Streichung der Tage aus dem Kalender auch Lebenszeit gestohlen werden würde.

Deswegen entwickelte man dort eine originelle Idee: "Der Kalender sollte nicht von einem Tag auf den anderen gewechselt werden, sondern schrittweise, indem man von 1700 bis 1740 alle Schalttage ausfallen lassen wollte. So wurde auch tatsächlich im Jahre 1700 der 29. Februar einfach übersprungen. Die Schweden eilten nun also dem alten Julianischen Kalender einen Tag voraus und hinkten dem neuen Gregorianischen noch zehn Tage hinterher," weiß der Kalenderkundler Prof. Dr. Heinrich Hemme von der Fachhochschule Aachen.

Doch der Plan scheiterte: Der Nordische Krieg brach aus und führte dazu, dass die eigentlich geplante allmähliche Reform des Kalenders in Vergessenheit geriet und doch wieder der 29. Februar in den Kalender eingefügt wurde. 1711 ordnete König Karl XII. dann sogar die Rückkehr zum Julianischen Kalender an. "Allerdings hatten die Schweden nun der Zeitrechnung dieses Kalenders immer noch einen Tag voraus", so Hemme, "was sie durch einen zusätzlichen Tag ausglichen: Dies war der 30. Februar 1712, ein zweiter Schalttag."

In Schweden blieb man allerdings nur noch wenige Jahrzehnte beim alten Julianischen Kalender. Beim zweiten Versuch einer Kalenderreform entschied man sich dann für einen radikaleren Schritt: Auf den 17. Februar 1753 folgte im skandinavischen Königreich der 1. März 1753 und der Gregorianische Kalender war eingeführt.

Quelle: ---> http://www.astronews.com/news/artikel/2012/02/1202-041.shtml

nach oben springen

#4

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 10:56
von Gast (gelöscht)
avatar

Wow, Helmut, tollen Hibiskus hast du. Wußte gar nicht, dass die auch in deutschen Gärten gedeihen ;-)

nach oben springen

#5

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 11:14
von hjermind • 1.133 Beiträge

Aline, den Hibiskus habe ich vor 2 Jahren bei Netto, vor der Tonne gerettet. War ein übergebliebenes unansehnliches Stück. Habe den dann ein bisschen zurechtgestutzt und auf die Fensterbank gestellt. Der kleine hat bestimmt schon an die 50 Blüten gebracht und nun hat er gestern frische Erde bekommen und einen kleinen Rückschnitt. Mal sehen wie es ihm bekommen wird.

nach oben springen

#6

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 12:44
von pittbull (gelöscht)
avatar

Das ist aber ein Zimmerhibiskus, denn diejenigen, die in unseren Gärten wachsen haben kleinere Blüten.
Ich hatte viele Jahre so einen und im Sommer stand er immer draussen, der war dann schon gut 1,5m hoch und ca. 30 Blüten auf einmal. Und dann bekam er Läuse und ich kriegte sie nicht mehr weg.
Dann war halt einmal Hibiskus und Läuse weg.
Michi

nach oben springen

#7

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 12:56
von hjermind • 1.133 Beiträge

Da hast du Recht Michi, ich habe 2 kleine Zimmerhibiskus und auch so zwei halbwüchsige ca. 1m für draußen. Die halbwüchsigen hatten letztes Jahr auch Läuse bekommen, habe die dann innerhalb von 14 Tagen so 4-5mal mit einer Haushaltsspühlmittellösung, also leicht schäumend mit einer Sprühflasche eingesprüht (vor allem auch die Blätter von der Unterseite).
Ist den Pflanzen gut bekommen und haben bis in den Herbst hinein immer wieder Blüten gehabt.
Zur Zeit stehen sie noch im Wintergarten meiner Eltern, denn winterhart sind die nicht. Man sieht aber schon die neuen Triebe kommen :)


zuletzt bearbeitet 01.03.2012 12:57 | nach oben springen

#8

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 17:53
von Lavskrika (gelöscht)
avatar

Wir haben unsere beiden Hibiskusbüsche - jetzt ca. 2,50m und 1m hoch - im Garten eingepflanzt als sie noch recht klein waren und dort haben sie auch all die Jahre (das sind jetzt ca. 10 b.z.w. 5 Jahre) den Winter überlebt.
Habe leider kein Foto von den beiden.
Besonders der große.....eine wahnsinnig tolle violette Blütenpracht!!!!!!!


Katharina

nach oben springen

#9

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 18:01
von Gast (gelöscht)
avatar

Hej Katharina, ihr habt tatsächlich Hibiskussträucher in Schweden im Garten? Man, wenn das so ist, dann bring ich Ableger aus meinem griechischen Garten mit und pflanze die in Småland ein. Unsere sind knallrot und ca. 1,5 m hoch. Muß mal schauen, ob ich irgendwo ein Photo finde.

nach oben springen

#10

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 18:31
von Lavskrika (gelöscht)
avatar

Oh sorry Aline,
wir haben den Hibiskus in Deutschland im Garten!!!!!
Ich dachte, Helmut meinte auch Deutschland.
Du hattest ihm geantwortet:

Zitat von Aline
Wow, Helmut, tollen Hibiskus hast du. Wußte gar nicht, dass die auch in deutschen Gärten gedeihen ;-)

nach oben springen

#11

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 01.03.2012 18:59
von Gast (gelöscht)
avatar

Ah Katharina, Denkfehler meinerseits, irgendwie waren meine Gedanken in Schweden ;-)

nach oben springen

#12

RE: 29. Februar !!!!

in Cafe 02.03.2012 12:53
von hjermind • 1.133 Beiträge

Meine Hibiskus stehen natürlich auch in D. Egal ob Klimazone stimmt oder nicht. In Waldnähe wird eh fast alles befressen

Luke am 28.04.2011


zuletzt bearbeitet 02.03.2012 12:54 | nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisa
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 9 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 472 Themen und 3523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: