*** ...allen ein sonniges 2017 ***
#1

Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 11:15
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Gestern hat ja der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle seinen Verzicht auf den FDP Vorsitz niedergelegt und stellt sich im Mai nicht mehr zur Wahl.

Ich meine nur das es halbherzig war - er hätte auch den Fizekanzler und den Aussenminister Posten niederlegen müssen, um seiner Partei einen Neuanfang zu ermöglichen.
Ob es hilft, bliebe jedoch abzuwarten

Die Regierung muss rapide und schnell umbauen, sonst verliert sie noch den letzten Wähler durch mangelnde Glaubwürdigkeit.

Minister wie Westerwelle, Brüderle oder Schäuble haben ihren Vertrauensvorschuss doch schon längst verspielt.

Wie Grün wird unser Land werden? da bin ich wirklich mal gespannt.

"Es grünt so schön wenn Frühlingsblumen blühen ....."

LG


zuletzt bearbeitet 04.04.2011 11:16 | nach oben springen

#2

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 19:06
von Nimo (gelöscht)
avatar

Bolmenfreund,
naja .......dass werden wir ja in BW demnächst sehen. Die Erwartungen an die Grünen sind derart hoch, sie können eigentlich nur noch verlieren. Ich glaube aber mal, dass Kretschmann schon eine Realpolitik betreiben wird, welche ein klein wenig grün gefärbt ist.

Sollte es zu einer Volksabstimmung kommen, wird die Mehrheit der Bevölkerung sicherlich für S21 stimmen. Es werden ja schließlich nicht nur Stuttgarter befragt.

Bei der Schulreform weiß ich nicht was die Grünen da vorhaben, ich glaube eine gemeinsame Schule bis zur 10. Klasse. Super, der langsamste Schüler wird das Tempo bestimmen oder wie soll das funktionieren. Für mich auch kein Problem, meine Kinder sind fertig.

Bleibt noch Neckarwestheim. Hier können sie Punkte holen. Wenn allerdings in 3 Jahren die Kwh 50 Cent kostet wird bei so manchem Grünenwähler ein rotes Licht angehen.

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Anhänger der Merkelpartei bin. Dieser machtgeile Mappus musste weg, keine Frage, aber mir hat sich schier der Kugelschreiber verbogen als ich an einer anderen Stelle als bei der CDU das Kreuz setzen wollte.
Werner

nach oben springen

#3

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 19:25
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Werner - hab beim lesen wirklich geschmunzelt

besonders als Du es mit dem Kreuzchen geschrieben hast.

Ich sagte ja schon - eher konservativ im Denken bei mir

zum Thema Schulpolitik - meine Erfahrung hier in S-H mit Rot-Grün und dann Schwarz-Gelb - ist da eher verhalten. unter Rot-Grün war die Schulpolitik eher verlässlich - ohne Wertung mal an dieser Stelle. Dann Schwarz-Gelb und das Chaos begann ..... 12 Jahre Abi oder doch lieber 13 Jahre Abi - heut kann die Schule selbst entscheiden ob 12 oder 13 Jahre - das ist vielleicht jetzt ein Chaos hier - und die Koalition unter Chartensen und Kubicki jagt jede Woche eine neue Sau durchs Land. Da herrscht Chaos pur hier in S-H. Ob an dieser Stelle die Haudraufpartei von Stegner es besser machen würde, bleibt eher in den STernen - dran glauben fällt hier sehr schwer.

Die Grünen hier sind auch eher in erster Linie AKW-Gegner und das ist gut so. Hier wird gegen die AKWs Krümmel, Brunsbüttel und Brockdorf, sowie gegen die Atommüllhalde Gorleben gewettert. Zu Recht - das geht hier garnicht. Und für die Regenerativen haben wir hier sicher eine absolute Vorreiterrolle mit unseren Windkraftwerken. Die müssen leider jedoch allzuoft zwangsweise stillstehn, weil der Strom nicht in den Süden transportiert werden kann. Das ist das eigentliche Dilemma. und Angst vor 50 Cent hab ich nicht - das ist alles nur heiße Luft um die Bevölkerung / Wähler zu verängstigen. Da gibt es genügend andere Stimme von Fachleuten.

Und Kretschmann ist nun wirklich kein Heißsporn, der könnt genausogut auch in der CDU sein. Ich glaube auch das über kurzoderlang Koalitionen Schwarz-Grün wahrscheinlicher werden, je mehr sich die CDU von der Kernkraft abrückt. Ich jedenfalls hät da kein Problem mit - Grün und Schwarz haben viel mehr Gemeinsamkeit als Schwarz Gelb.

die Gelben ist wirklich die eigentliche Chaostruppe und wenn die jetzt nicht eine Kertwende hinbekommen, sind die weg vom Fenster, Die versteht doch keiner mehr.

Und zu guterletzt ist Grün auch gewählt worden, weil der Mappus nicht mehr zeitgemäß selbst für die ureigensten CDU-Wähler war.

Und ob S21 ja oder Nein - ist nicht wichtig außerhalb von Stuttgart, aber der Druck der Wahl und jetzt Grün Rot in BW hat das Land von Nord nach Süd und von Ost nach West durchgerüttelt und die Kertwende von CDU und FDP in der Atompolitik zementiert, da kommen die jetzt nicht mehr raus. Und das ist gut so - meine persönliche Meinung.

Also es ist sicher alles nicht so schlimm wie von Mappus und Co an die Wand gemalt wird.

LG

nach oben springen

#4

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 20:06
von Nimo (gelöscht)
avatar

Bolmenfreund
Ich habe im Moment auch kein Problem mit dem Kräfteverhältnis. Es war für mich allerdings sehr überraschend, welche Leute in meinem Freundeskreis grün gewählt haben. Da waren pechschwarze Gestalten dabei, die den Kapitalismus so praktizierten (mit Erfolg) wie ihn Marx im Kapital in seiner schlimmsten Form beschrieben hat. Dadurch werden für mich die Grünen allerdings nicht glaubwürdiger. Ihr Programm liest sich ja noch einigermaßen. Wenn ich aber deren Personal auf Bundesebene sehe, bekomme ich immer Brechreiz. Die permanente Neiddebatte welche von diesen Figuren geführt wird, geht mir fürchterlich auf den Senkel. Ich habe kein Problem mit der Steuerzahlung, im Gegenteil ich zahle gerne Steuer. Denn wer viel Steuer bezahlt verdient auch gut. Ich habe auch schon Zeiten erlebt, wo ich wirklich kaum Steuer bezahlt habe. So was prägt.
Schwarz/Grün wird sicherlich bald kommen. Bleibt abzuwarten, wie sich so eine Konstellation bewährt. Aber bis dahin bin ich sicherlich in der Rente und kann mir in Europa die Länder als permanenten Wohnsitz aussuchen, die noch überschaubare Steuersätze zur Anwendung bringen. Das ist mit Sicherheit nicht Schweden.

Ich wollte auch keinesfalls in die Argumentation von Mappus und Co. einstimmen. Der Strom wird teuerer, das ist für mich keine Frage. Ich finde es auch richtig. Das beste Energiekonzept ist wie ja schon häufig zu lesen war immer noch die Verbrauchshalbierung. Und die lässt sich nur mit der Teuerung realisieren.
Werner

nach oben springen

#5

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 20:19
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Werner,

du hast Recht - Energieeinsparungen müssen noch mehr wie bisher gemacht werden - Absolut richtig. Da bin ich bei Dir.

Und Angst muss in Deutschland keiner haben - für mich sind alle Parteien des demokratischen Spektrum wählbar und dadurch koalitionsfähig. Eine Ausnahme muss ich für mich jedoch machen Braun und Dunkelrot ist für mich nicht wählbar. Aber alles dazwischen ja - kommt immer aufs Programm und für mich noch mehr auf die Personen an.

LG

nach oben springen

#6

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 20:29
von Gast (gelöscht)
avatar

Mannomann, da hab ich's jetzt in diesem Forum doch tatsächlich mit zwei "Erzkonservativen" zu tun ;-)
Sehr interessante Konstellation

nach oben springen

#7

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 20:45
von guesch47 (gelöscht)
avatar

Nun man brauch sich doch nicht für das sich interessieren wie ich mir egal alles....

nach oben springen

#8

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 20:51
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

ja Aline und trotzdem ein Grünwähler

lg

nach oben springen

#9

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 20:56
von Josef (gelöscht)
avatar

Zitat
Zitat Nimo:
kommt immer aufs Programm und für mich noch mehr auf die Personen an.



und dies ist eines der größten Probleme in der deutschen Politik. (die Personen)

Die Parlamente werden von Beamten beherscht. Es gilt der Spruch: Das Parlament ist mal voller und mal leerer, aber immer voller Lehrer.

Ich habe keine Einwände gegen diese Personengruppe an sich. Jedes Land braucht Lehrer -und vor allen Dingen "gute"; und sie sollen durchaus in den Parlamenten vertreten sein, aber diese nicht durch schiere Masse beherschen.
Es geht schon in den Kommunalparlamenten und quer durch alle Parteien los. Lehrer können sich vor einer Gruppe i.d.R. gut artikulieren und werden deshalb auch in die Parteispitzen und kommunalen Gremien gewählt. Soweit sogut/schlecht
In manchen Ortsverbänden gibt es selbst in der "Arbeiterpartei" SPD nur noch wenige "Vorzeigearbeiter"
Lehrer haben ihr Leben lang die Schule nicht verlassen und können naturgemäß theoretisch alles - praktisch ist es eher problematisch

Gut ausgebildete Praktiker, Ingenieure, sowie Unternehmer etc. sind in der absoluten Minderheit.

Deshalb gilt für mich: es kommt zwar auf die Personen an; aber daran krankt die Politik und Schuld daran sind nicht die Politiker sondern wir alle als Wähler. Ein bißchen mehr Mitarbeit (und nicht nur meckern) der Praktiker bereits im kommunalen Bereich würde mittelfristig auch auf Landes - und Bundesebene Wunder wirken!

Josef


zuletzt bearbeitet 04.04.2011 21:47 | nach oben springen

#10

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 21:38
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

ich hab 15 Jahre Kommunalpolitik hinter mir - kann nur noch sagen Nein Danke mit mir nicht mehr - Genau diese Spezies lässt meist außer ihrer eigenen kaum andere Meinungen zu und haben aufgrund relativer freier Zeiteinteilung - im kommunalen Bereich ist halt viel am Nachmittag und Abend fast alles - andere müssen da oft noch arbeiten. Bei den Beamten geht das ohne weiteres - die sind halt da - bei anderen ist das meist schon schwieriger.

Josef ich geb Dir da im Ansatz Recht - Beamte und leider auch Juristen (für diese Gruppe steht die Politik offen) beherrschen das politische Geschehen. Daran gehts nichts vorbei

LG

nach oben springen

#11

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 04.04.2011 21:53
von Nimo (gelöscht)
avatar

Mannomann, da hab ich's jetzt in diesem Forum doch tatsächlich mit zwei "Erzkonservativen" zu tun ;-)
Sehr interessante Konstellation


Warte mal ab bis ich ein wenig mehr Zeit habe. Dann können wir mal über S21 und die grüne Politik im allgemeinen diskutieren. Ob ich Erzkonservativ bin ? Ich glaube nicht. Man kann ja auch innerhallb der Merkelpartei am äusserst linken Flügel beheimatet sein.
Ich glaube Aline in vielen Dingen stimmen wir überein.Trotzdem könnten es interessante kontroverse Diskussionen werden. Ich werde Dir aber mit Sicherheit nicht die dafür erforderliche Gehirnmasse abstreiten.
Werner

nach oben springen

#12

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 05.04.2011 01:15
von Gast (gelöscht)
avatar

Werner, bei S21 werde ich dich bekehren (falls du momentan noch dafür sein solltest) !!!!
Und grüne Politik?? Huch, ich bin keine Wählerin der Grünen. Leider vergißt die Menschheit zu schnell, sonst würde sie sich daran erinnern, was die schon alles verzapft haben
Gruss
Aline
PS: Danke, dass du meine Gehirnmasse nicht antastest. Nie war sie wertvoller als jetzt

nach oben springen

#13

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 05.04.2011 10:25
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

ob blond - ob rot - ob schwarz - ob braun

wir lieben alle Frau'n


lg

nach oben springen

#14

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 05.04.2011 11:15
von Gast (gelöscht)
avatar

Mein Gott, noch so ein paar schöne Sprüche am frühen Morgen und man verlässt dieses Forum gar nicht mehr, weil man sich so wohlfühlt Da leidet ja direkt die Arbeit drunter.....

nach oben springen

#15

RE: Westerwelles 1/2 Rücktritt nur erst der Anfang?

in Cafe 07.04.2011 09:03
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Oh je nun hat auch noch Genscher auf den Tisch gehaun.

http://nachrichten.t-online.de/fdp-krise..._45539022/index

Recht hat er, der Alibi-Austausch des Vorsitzenden reicht nicht ......

so wird die gelbe Partei nicht glaubwürdiger werden

LG

nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisa
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 9 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 472 Themen und 3523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: