*** ...allen ein sonniges 2017 ***
#1

Bücherecke

in Cafe 18.04.2011 23:23
von Gast (gelöscht)
avatar

Ich eröffne hier mal eine Bücherecke. Weitere Lesehinweise sind jederzeit willkommen ;-)

Das 1. Buch ist eigentlich ein Jugendbuch, es schadet aber nicht, wenn es auch von Erwachsenen gelesen wird:

Autorin ist die Dänin Janne Teller
Titel: Krieg – Stell dir vor, er wäre hier
Hanser Verlag, 6,90 Euro

Das kleine Buch (nur 59 Seiten) ist weinrot mit Goldprägung und sein Einband erinnert nicht zufällig an den deutschen Reisepass.
Inhalt: Wenn bei uns Krieg wäre, wohin würdest du gehen? Deutschlands Demokratie ist am Ende, die Europäische Union zerbrochen, auf dem Kontinent herrscht nun die Willkür der Diktatur. Der jugendliche Held muß flüchten, doch niemand will ihn und seine Angehörigen haben. Schließlich erhält der Vater, der bis zum Umsturz im Bundestag saß, für sich und die Familie Asyl in Ägypten. Doch dort, im Flüchtlingslager setzen sich die Kämpfe der verfeindeten Europäer fort. Die Familie hat nichts, wovon sie ihr Leben bestreiten könnte. Der Junge muß sich als Strassenverkäufer verdingen, denn weil er keine permanente Aufenthaltsgenehmigung hat, kann er nicht zur Schule gehen, kein Arabisch lernen, keine Arbeit finden. Der Junge fühlt sich als Außenseiter und sehnt sich nach Hause. Doch wo ist das? Das kleine Buch ist ein aufrüttelndes Gedankenexperiment zu so hochaktuellen Themen wie Flucht, Migration und Fremdenfeindlichkeit.

Das 2. Buch ist dann zur Erholung und zum Lachen und nochmals Lachen:

Autor ist der Norweger Magne Hovden
Titel: Scheiß-Rentiere
Malik Verlag, 16,95 Euro

Inhalt: Leif und Roy, zwei Postler aus Kirkenes, träumen davon, das schnelle Geld zu machen. Da hat Leif eine geniale Idee: ein Erlebniscamp, in dem gestresste Urlauber wie Samen leben und im Kontakt mit der Natur wieder zu sich finden können. Mit inbegriffen: typische Samengesänge, Rentierjagd mit dem Lasso und der Genuss von »Geisterbräu«, Wodka mit Wacholderbeeren. Die Besucher werden begeistert sein von der nordischen Exotik. Braucht ja niemand zu merken, dass Leif und Roy in Wirklichkeit wenig Ahnung von den Traditionen der Samen haben. Anfangs scheint in Samenland alles gutzugehen – die Leihzelte stehen, die ersten japanischen Touristen sind begeistert, samische Fellmützen finden reißenden Absatz. Doch dann fängt ein politisch korrektes Paar aus Frankreich an, lästige Fragen zu stellen…

nach oben springen

#2

RE: Bücherecke

in Cafe 22.04.2011 10:21
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Ich möchte Ostern zum Anlass nehmen und Euch ein Buch von Margot Käßmann näherbringen.

Margot Käßmann - Sehnsucht nach Leben

Wer könnte besser als Margot Käßmann zu Ihrem Buch etwas sagen und es vorstellen



Ein Buch, das eine ganz persönliche eigene Erfahrungen und Sehnsüchte dem Leser öffnet.

LG
Horst

nach oben springen

#3

RE: Bücherecke

in Cafe 16.11.2011 23:43
von Gast (gelöscht)
avatar

Möchte hier ein Buch aus Schweden empfehlen, welches ein absoluter Überraschungserfolg dort war und zum beliebtesten Buch des Jahres gewählt wurde:

Autor: Jonas Jonasson
Titel:
"Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" ;-)

Inhalt: Eigentlich hat Allan Karlsson allen Grund zum Feiern: Er wird 100 Jahre alt. Das Problem ist nur, dass er im Altersheim festsitzt, noch alle 5 Sinne beisammen hat und sein Körper sich weigert, das Zeitliche zu segnen - und zu allem Überfluss hat sich auch noch der Bürgermeister samt Presse angekündigt. Allan hat auf all das überhaupt keine Lust. Er steigt kurzerhand aus dem Fenster und verschwindet - zum Busbahnhof. Und nun beginnt ein Roadmovie der besonderen Art..... ;-)

Preis: 14,99 Euro


zuletzt bearbeitet 16.11.2011 23:44 | nach oben springen

#4

RE: Bücherecke

in Cafe 17.11.2011 09:03
von hjermind • 1.133 Beiträge

Guter Tipp Aline, viele (ältere) Menschen möchten ja nicht das Wirbel um sie gemacht wird und das
ist in deinem Buchtipp bestimmt super aufgearbeitet.

Eine der vielen Rezessionen:
Allan hat keinen Bock auf die Geburtstagsfeier zu seinem Hundertsten, vor allem will er der nervigen Schwester Alice des Altersheims und dem Stadtrat und der Presse entfliehen. Der ganze Aufwand geht ihm auf den Keks. Also steigt er mühsam aus seinem Fenster, klettert über eine Mauer und landet in einem Reisezentrum, wo er sich nach der nächsten Möglichkeit erkundigt, den Ort zu verlassen, das Ziel ist ihm gleichgültig. Ein Bus soll in drei Minuten fahren. Während der Wartezeit spricht ihn ein unhöflicher Junger Mann an, er soll auf dessen Koffer aufpassen, solange er selbst "scheißen" muss. Wie das Leben es will, fährt der Bus in dem Moment vor, als sich die Toilettentür hinter dem Flegel schließt.
Allan überlegt nur Sekunden, bevor er mitsamt dem Koffer einsteigt. Und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Der Greis trifft auf seinem Weg zurück ins Leben einen Loser nach dem nächsten, während die Polizei und ein Staatsanwalt eigene Theorien über das Verschwinden Allans entwickeln.
Abwechselnd mit der Flucht Allans erfahren wir, welch aufregendes Leben der Alte in seinen jüngeren Jahren geführt und welche wichtigen Persönlichkeiten der Weltgeschichte er auf seinen Reisen getroffen und beeinflusst hat.

Es ist schade, dass das Buch so ein ödes Cover hat, der Titel spricht einen auch nicht sofort an, daher wird sich das Buch eher durch Empfehlung als durch Eigenwerbung verkaufen. Und empfehlen kann ich das Buch mit der größten Begeisterung! Es ist ausgesprochen unterhaltsam und witzig.


Werde es mir bestellen

nach oben springen

#5

RE: Bücherecke

in Cafe 20.12.2011 09:42
von Merlin (gelöscht)
avatar

Na ja, ziemlich an den Haaren herbeigezogene und unrealistische Story das Ganze - aber wer's mag.
Das kommt alles so rüber, wie in einem modernen Münchhausen.
Ich würde sagen, 14,99 € Fehlinvestition.

nach oben springen

#6

RE: Bücherecke

in Cafe 07.01.2012 23:58
von Gast (gelöscht)
avatar

Da sieht man mal wieder, wie verschieden die Geschmäcker sind. ;-)

Für mich hätte das Buch noch weitere 200 Seiten haben können und ich hätte mich darüber gefreut. Aber vielleicht muß man auch in der entsprechenden Stimmung sein, um das Buch genießen zu können?
So ganz falsch können hunderttausende schwedischer und jetzt auch deutscher Leser (Spiegel Bestseller- Belletristik Platz 1) ja nicht liegen.

nach oben springen

#7

RE: Bücherecke

in Cafe 08.01.2012 20:41
von Merlin (gelöscht)
avatar

Zitat von Aline
Da sieht man mal wieder, wie verschieden die Geschmäcker sind. ;-)...........



Na das ist doch gut so, wäre ja auch schlimm, wenn alle den gleichen Geschmack hätten.
Meinen Geschmack hat es eben nicht getroffen - und ob hunderttausende von Lesern richtig oder vielleicht auch falsch liegen,
kommt ja wohl auf den jeweiligen Blickwinkel an.
Aus meiner Sicht ist ein Buch jedenfalls nicht automatisch gut, bloss weil es hunderttausend andere gut finden.
Im übrigen finde ich, dass ein Thema, wie die Produktion der Atombombe, resp. den Wettlauf der Supermächte
um den Besitz derselben, viel zu ernst ist, als es in einer derartig schwachen Satire abzuhandeln.

nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisa
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste , gestern 14 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 472 Themen und 3523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: