*** ...allen ein sonniges 2017 ***

#51

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 17:14
von Carola Rensing (gelöscht)
avatar

Zitat von hjermind
...vorhin im Auto hörte ich in den Nachrichten.... die Meiler von Fukushima erholen sich langsam wieder...




Wenn man den Presseinformationen glauben kann sind jetzt Reaktortemperaturen von Block 1 bis Block 4 auf unter 100 Grad abgesunken.
Wenn das so bleibt ist doch die grösste Gefahr gebannt

nach oben springen

#52

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 17:19
von Gast (gelöscht)
avatar

Ist das nicht eine Sauerei (bitte entschuldigt den drastischen Ausdruck)

http://web.de/magazine/gesundheit/ernaeh....html#.A1000107

nach oben springen

#53

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 17:32
von Sara (gelöscht)
avatar

Natürlich nicht Aline, denn was nützt es den Japanern, wenn ihre Wirtschaft danieder liegt? Man hat doch schließlich eine ganz besondere Verantwortung gegenüber einem Teil der japanischen Bevölkerung. Und die japanische Börse, unterstützt von einem schwächeren Yen, ist auch wieder auf das Niveau vor der Erdbebenkatastrophe geklettert.


winke Sigrid

nach oben springen

#54

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 17:35
von Gast (gelöscht)
avatar

@Sara:
Man hat doch schließlich eine ganz besondere Verantwortung gegenüber einem Teil der japanischen Bevölkerung.


Ja, nur sehr, sehr schade, dass die japanische Bevölkerung so rein gar nichts von dieser Verantwortung zu spüren bekommt.....

nach oben springen

#55

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 18:47
von Sara (gelöscht)
avatar

doch, doch, nämlich "einem Teil der japanischen Bevölkerung", der gegenüber man eine besondere Verantwortung hat. .;-)

Die Tepco-Aktien haben seit Beginn der Katastrophe 80% an Wert verloren, und Japan`s Banken erwägen nun, Tepco mit einem Notkredit über 17,4 Mrd. Euro über`n Berg zu helfen.

Und auch die Regierung prüft, ob die Entwicklungsbank des Landes Kredite aus einem Pool gewähren könnte, die Mittel für den Katastrophenfall vorsehen. Für das Programm hat die Regierung 3,3 Billionen Yen (29 Mrd Euro) für das Steuerjahr 2010 bereitgestellt und erwägt nun, die Mittel für 2011 aufzustocken.

Darum geht es, nicht um das Wohl der "Helden" oder der gesamten Bevölkerung.


winke Sigrid

zuletzt bearbeitet 30.03.2011 18:49 | nach oben springen

#56

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 21:04
von Gast (gelöscht)
avatar

Mannomann, danke für die interessante Info, Sigrid

nach oben springen

#57

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 21:20
von hjermind • 1.133 Beiträge

ja, hat sich Sara heute nicht schick gemacht... extra für "let's dance" auf RTL

nach oben springen

#58

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 21:58
von Ente (gelöscht)
avatar

Hej,

das schlimmste ist, dass "der Japaner" über den Zustand, >>>Und die japanische Börse, unterstützt von einem schwächeren Yen, ist auch wieder auf das Niveau vor der Erdbebenkatastrophe geklettert.<<< am liebsten in Freudentränen ausbrechen würde. Angesichts der menschlichen Schicksale vor Ort eigentlich ein absoluter Hohn !!! Aber so ticken diese Landsleute und ich habe keinen blassen Schimmer, ob es auf die "Erziehung" zurückzuführen ist oder ob die tatsächlich noch so viel mehr andere Gene haben als wir Europäer.

Ich darf da mal ein Fallbeispiel aufzeigen. Ich habe Ende der 90´ger für ein japanisches Unternehmen gearbeitet, als so genannte Führungskraft. Mein "Chef" war ein Kerlchen mit Doktortitel und dermassen fit, dass er in jeder anderen Firma der Branche weltweit mit Kusshand genommen worden wäre.

Eines Tages kam der Vizepräsident des Konzerns zu Besuch. Zum mal Umschauen, zum Händeschütteln, zum Rumgrinsen. Die japanischen Kollegen sind
beinahe vor Ehrfurcht erstarrt. So ging denn der hohe Herr samt Gefolge durch die Reihen und einer seiner Lakaien fegte ein Tablett mit einer Schüssel Keksen und einer Kaffeekanne von einem Tisch. Dieser Tisch war unbesetzt, aber meinem am nächsten. Sofort zischte mein Vorgeestzter, also dieser Doktor: "Patrick San, bringen Sie das sofort in Ordnung, was fällt Ihnen ein". Ich habe darauf hin entgegnet, dass ich da keineswegs was in Ordnung bringen würde.
Und was macht mein Chef ? Richtig, er entschuldigt sich für mich, rennt zum Putzraum und hantiert mit Lappen und Akkustaubsauger rum !

Und jetzt kommt´s: ausser, dass mit mir von da an keine Sau mehr gesprochen hat; der Herr Doktor hat gekündigt und sich bei der kompletten Belegschaft entschuldigt, dass er seine Mitarbeiter nicht im Griff hat.....wegen mir (aber das hat er nicht gesagt).

Jetzt hab´ich tief aus der Tasche geplaudert

Aber was ich sagen möchte: die Japaner ticken grundsätzlich völlig anders. Kaum ein Mensch käme dort im Moment auf die Idee, die Firma Tepco oder gar den Staat und seine Informationspolitik in Frage zu stellen.

Bleibt die Frage: ist das anerzogene Disziplin oder sind es wirklich die Gene ?

nach oben springen

#59

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 30.03.2011 22:04
von hjermind • 1.133 Beiträge

[ ... ] Staat und seine Informationspolitik in Frage zu stellen.

Trifft auch auf viele Schweden zu, leider ...oder macht es das Leben (Zusammenleben) leichter!?!

nach oben springen

#60

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 31.03.2011 07:29
von Sara (gelöscht)
avatar

Zitat von Ente
Aber was ich sagen möchte: die Japaner ticken grundsätzlich völlig anders. Kaum ein Mensch käme dort im Moment auf die Idee, die Firma Tepco oder gar den Staat und seine Informationspolitik in Frage zu stellen.

Bleibt die Frage: ist das anerzogene Disziplin oder sind es wirklich die Gene ?



von Reuters/oli | 27.03.2011 | 13:31

Japaner kritisieren Atomkrisen-Management der Regierung

Eine aktuellen Umfrage zufolge, zeigt sich mehr als die Hälfte der japanischen Bevölkerung mit dem Umgang der Regierung mit dem Atomumfall in Fukushima unzufrieden.

http://www.wirtschaftsblatt.at/home/inte...465079/index.do

Nach heutigem Kenntnisstand kann man davon ausgehen, dass das Verhalten der Japaner auf ihre traditionelle Kultur zurückzuführen ist und keine genetische Verankerung vorliegt.


winke Sigrid

nach oben springen

#61

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 02.04.2011 08:16
von Sara (gelöscht)
avatar

Greenpeace kritisiert die neuen Strahlen-Grenzwerte, die von der EU- Kommission letzte Woche festgesetzt wurden. "Dem Verbraucher wird nach der Nuklear- Katastrophe von Fukushima ein Mehrfaches an radioaktivem Cäsium zugemutet".....

http://www.vol.at/greenpeace-kritisiert-...110401-02471289


winke Sigrid

nach oben springen

#62

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 02.04.2011 08:31
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

das ist doch die alte Masche !!!

Gefahr droht - den Referenzwert angepasst - Gefahr gebannt !!!!

wundert Dich das Sigrid? - mich wundert garnichts mehr !

LG


zuletzt bearbeitet 02.04.2011 08:32 | nach oben springen

#63

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 02.04.2011 13:21
von Sara (gelöscht)
avatar

Nein Horst, das wundert mich überhaupt nicht.
Wenn man auch sonst nichts als "sicher" bezeichnen kann, aber auf die Politiker ist Verlass.


winke Sigrid

nach oben springen

#64

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 02.04.2011 14:06
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Zitat
Nein Horst, das wundert mich überhaupt nicht.
Wenn man auch sonst nichts als "sicher" bezeichnen kann, aber auf die Politiker ist Verlass.



so ist es

nach oben springen

#65

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 02.04.2011 14:34
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

kurzer, aber sehr informativer Bericht im ARD Panorama vom 29.03.2011 über
die Feuerwehrmänner von Fukushima

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=6848546

lg

nach oben springen

#66

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 14:03
von Sara (gelöscht)
avatar

Den Film habe ich im TV gesehen, aber auch bei uns müssten die im Katastrophenschutz Tätigen im Bedarfsfall ausrücken, denn das ist ihr Job.


winke Sigrid

nach oben springen

#67

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 15:01
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Sigrid stimmt - wird dadurch aber auch nicht besser

lg

nach oben springen

#68

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 19:17
von Gast (gelöscht)
avatar

Sagt mal, geht es euch vielleicht auch so? Für mich ist einfach der Umstand, zu sehen wie hilflos ein hoch technologisches Land wie Japan mit dieser ganzen Katastrophe umgeht, absolut erschreckend. Kann man davon ausgehen, dass es auch hier in Europa nicht anders wäre?

nach oben springen

#69

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 19:24
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

Aline,

da hät ich vor 1Monat noch gesagt - ne ist nicht denkbar !!

doch heut bin ich mir da nicht mehr sicher - hab da grooooße Zweifel - bei uns in SH z.B. ist bei den Landkreisen auf Nachfrage der Presse auch das große Dilemma offenkundig geworden. Auf politischer und Verwaltungsebene war das ganze total verdrängt. Auch wurden Feuerwehrleute gefragt z.B. aus dem Beritt Brunsbüttel und Brockdorf. Naja da ist was im Falle der Fälle aber so richtig überzeugend kam das nicht rüber - Die sog. Notfallpläne liegen seit Jahrzehnten in verstaubten Schubladen und kaum einer kennt das noch wirklich.

Nun ist bei den entsprechenden Landkreis Hektik zu spüren und man spricht mal wieder drüber - mit welchem Erfolg - eher großes Fragezeichen

Schon traurig das Ganze. und die Zweifel bei der Bevölkerung werden täglich größer - zu Recht glaub ich jetzt !!!

LG


zuletzt bearbeitet 03.04.2011 19:26 | nach oben springen

#70

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 19:32
von Sara (gelöscht)
avatar

Ich befürchte ja Aline, denn die Entscheidungen werden drüben wie hüben von denen getroffen, die mehr von Rentabilität, der Bedienung der Aktionäre etc. verstehen, als von der Technik eines AKW.

RWE hat doch jetzt Klage eingereicht, denn...."schließlich fühlt man sich gegenüber den Aktionen verpflichtet".


winke Sigrid

zuletzt bearbeitet 03.04.2011 19:33 | nach oben springen

#71

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 19:49
von hjermind • 1.133 Beiträge

Zitat von Sara
Ich befürchte ja Aline, denn die Entscheidungen werden drüben wie hüben von denen getroffen, die mehr von Rentabilität, der Bedienung der Aktionäre etc. verstehen, als von der Technik eines AKW.

RWE hat doch jetzt Klage eingereicht, denn...."schließlich fühlt man sich gegenüber den Aktionen verpflichtet".


Sigrid, das war auch ein Grund, warum ich meinen Job geschmissen habe.. als die Kaufleute den Technikern die Daumenschrauben ansetzten und das übergeordnete Sagen bekamen, aber natürlich im Gegenzug sich jeglicher Verantwortung entzogen!

nach oben springen

#72

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 03.04.2011 20:38
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

upps Vorsichtig Helmut
ich bin einer von denen - fühl mich der Heseatischen Tradition verpflichtet.

Du hast aber Recht - es gibt sicher heut mehr von den karriereg........ als von den sog. ehrbaren .....

Haste sicher nur solche gemeint

lg

nach oben springen

#73

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.04.2011 11:31
von hjermind • 1.133 Beiträge

Fukushima..., dieses Wort wird uns begleiten und es hat eine neue "Qualität" in die Anreihung von AKW-Unfällen gebracht.
Nachfolgendes Video ist um die Welt gegangen. Es zeigt die Knallgasexplosion von Block 4 mit Wirkung einer Bombe.
Unten ist eine Dronenaufnahme (Quelle: FAZ.NET) von diesem Schaden und die provisorische Kühlung macht den Eindruck, als wenn man versucht eine glühende Herdplatte mit einer Pipette tröpfchenweise kühlen zu wollen.... Ohnmacht pur.....



Aber was zeigt uns(und hoffentlich auch unseren Politikern) eigentlich Block 4... welch neue Gefahr wurde da offenkundig?
Der Reaktor von Block 4 war nicht mit Brennstäben bestück, er war ausgeschaltet... aber wie konnte da ein solches Unglück passieren? Im Abklingbecken von Block 4 lagerten mehr als 1000 verbrauchte Brennstäbe. Und nachdem durch Beben u Tsunami die Energieversorgung zerstört wurde, konnte die Kühlung dieses Abklingbeckens nicht mehr gewährleistet werden... es bildete sich Knallgas und die Folgen gingen durch Videos und Bilder um die Welt.

Ich mag gar nicht daran denken, was mit den europäischen AKW's passiert, wenn es zu einem Netzgau kommt... z.B. durch Überlast, Ausfall von Netzverteilrechnern, Bedienfehlern oder eben auch Terroranschläge. Denn die haben ein ähnliches Abkingbecken-Konzept!!!

Hat die Fachwelt wirklich die Gefahr, die selbst von "ausgebrannten" Brennelementen in Abklingbecker ausgeht, so unterschätzt? Oder hat man es in Kauf genommen? Und ist ein Abklingbecken nicht schon eine erste Stufe auf dem Weg zum Endlager... was da wohl noch alles auf uns zu kommt.

Habe mal laut gedacht..., Helmut und die Bilder sprechen für sich....

Angefügte Bilder:
Block4.jpg

zuletzt bearbeitet 04.04.2011 17:07 | nach oben springen

#74

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.04.2011 11:40
von Bolmenfreund (gelöscht)
avatar

ja Helmut,

leider ist es so - auch ein abgeschaltetes AKW ist noch lange keine harmloses AKW

und das Endlager ist zwar unbedingt notwendig, doch über viele viele Generationen leider nur der schlafende Wolf, und wehe wenn er geweckt wird - wodurch auch immer

LG

nach oben springen

#75

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.04.2011 12:28
von hjermind • 1.133 Beiträge

Noch ein interessanter Link zu den Abklingbecken ---> aus der NZZonline


zuletzt bearbeitet 04.04.2011 12:29 | nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisa
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 11 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 472 Themen und 3523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: