*** ...allen ein sonniges 2017 ***

#76

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.04.2011 18:38
von Nimo (gelöscht)
avatar

Aline
Sagt mal, geht es euch vielleicht auch so? Für mich ist einfach der Umstand, zu sehen wie hilflos ein hoch technologisches Land wie Japan mit dieser ganzen Katastrophe umgeht, absolut erschreckend. Kann man davon ausgehen, dass es auch hier in Europa nicht anders wäre?

Um auf Deine Frage zurück zu kommen: Ich glaube nicht das hinsichtlich der Organisation, erforderlichen Hilfsmittel und den Einsatzplänen so was in Europa möglich ist. Glauben ist natürlich nicht Wissen. Ich habe aber so meine Erfahrungen mit den Chinesen. Wobei die Japaner sich wiederum von den Chinesen sehr wohl unterscheiden, nicht nur kulturell.
Nun zu meiner Begründung:
Beide Völker, insbesondere die Japaner besitzen einen ausgeprägten Kadavergehorsam gegenüber jeder Obrigkeit. Nur so ist der Gleichmut der ersten 14 Tage zu verstehen, mit denen sie der Katastrophe begegnet sind. Stelle Dir so was mal in Europa vor. Die Verantwortlichen nebst Ihren Familienmitgliedern müssten Angst um Ihre Gesundheit haben. Öffentliche Auftritte wären nicht mehr möglich. Aus dieser Situation ergibt sich eine vollkommen andere ich hoffe positivere Handlungsweise.

Ich glaube auch, dass unsere Kraftwerke von den Sicherheitseinrichtungen und dem Betreiberpersonal besser ausgestattet sind. Das soll jetzt nicht heißen dass ich für die Laufzeitverlängerung bin, nein das Gegenteil ist mittlerweile der Fall. Natürlich sind die Meiler auch nicht gegen einen Flugzeugabsturz abgesichert. Diese Extremfälle sind aber nicht erst seid Fukushima bekannt. Damit werden wir auch die nächste Zeit leben müssen. Die Gefahr welche von einem abgeschalteten Meiler ausgeht ist bei solch einem Szenario nur unwesentlich geringer.


Werner

nach oben springen

#77

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.04.2011 19:52
von Gast (gelöscht)
avatar

Das Problem ist doch aber auch hier, dass es im Grunde keine ausgereiften Katastrophenschutzpläne gibt. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es abläuft, wenn z.B. in Neckarwestheim etwas passiert und dann , sagen wir mal rund 2,5 Millionen Menschen, im engeren Einzugsgebiet schnellstens evakuiert werden müßten. Wohin bringst du sie, auf welchen Strassen (chronisch verstopfte A6 und A81), in welche Unterkünfte, wie sieht die Versorgungslage mit Wasser und Nahrungsmitteln aus, etc.? Und ich bin ebenso überzeugt, dass zuerst einmal die "Beschwichtigungspolitik" greifen würde, bevor Otto Normalbürger erfährt was wirklich Sache ist :-(


zuletzt bearbeitet 04.04.2011 19:53 | nach oben springen

#78

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.04.2011 20:14
von Nimo (gelöscht)
avatar

Aline, ich gehe davon aus, dass es erst gar nicht soweit wie in Japan kommen wird. Wenn es doch so kommt wie in Japan hast Du recht. Dann ist auch Schweden für uns nicht weit genug entfernt. Die Situation wäre hier mit unserer Mentalität verheerend. So ein diszipliniertes Volk wie die Japaner sind wir beileibe nicht.
Beschwichtigungspolitik muss es geben, denn sonst wäre das totale Chaos perfekt.
Werner

nach oben springen

#79

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 05.04.2011 18:48
von hjermind • 1.133 Beiträge

Zitat von Nimo
Beschwichtigungspolitik muss es geben, denn sonst wäre das totale Chaos perfekt.
Werner

Ja, im gewissen und gesteuertem Sinne schon, sonst wäre die "Stampede" gleich einer flüchtenen Bisonherde unter den Menschen perfekt!

Sach mal Werner, bist du nicht auch überrascht, dass im Störfall oder Isolation eines AKW vom Stromnetzt, selbst die Unfähigkeit zur Kühlung eines bestückten Abklingbeckens ein solches Gefahrenpotenial in sich birgt.. bzgl. Knallgasbildung ja sogar einer spätere Kernschmelze bzw. Zerstörung der Brennelemente Umhüllung möglich ist?
Mir ist das jetzt erst durch Fukushima so richtig bewußt geworden, Helmut

nach oben springen

#80

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 05.04.2011 19:13
von Nimo (gelöscht)
avatar

Helmut
Also unsere Chin. Dolmetscherin erzählte uns über einen Bericht im Fernsehen, der aussagte dass die Notstromaggregate über eine lange Zeit nicht auf Funktion getestet wurden. Die Abschaltung des Kernkraftwerkes und die Inbetriebnahme der Notstromdiesel verliefen ja parallel. D.h. die Tanks und die Motoren waren zu dem Zeitpunkt ja noch gar nicht überflutet.
Wenn solch einfache Dinge nicht funktionieren, braucht man sich über nichts mehr zu wundern. In unseren Produktionsanlagen, von denen keine Gefahr für die Öffentlichkeit ausgeht wird der Notstromdiesel alle 4 Wochen getestet.
Diese Schlamperei in Japan kann ich mir in Deutschland kaum vorstellen.

Was die Abklingbecken angeht, so gehören diese wohl nicht ins Reaktorgebäude sondern in ein separates eigens dafür geschaffenes Lager(nicht Endlager). Aber das kostet ja wieder sehr viel Geld.
Werner

nach oben springen

#81

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 05.04.2011 19:29
von hjermind • 1.133 Beiträge

klar, die Notstromschlamperei schreit zum Himmel und ist in diesem Falle höchst kriminell einzustufen.

Schweden ist, glaube ich, das einzigste Land, wo alle abgebrannten Brennelemente zentral unterirdisch in einem großen Abklingbecken bis zur Endlagerung gehalten werden.
Dort darf natürlich auch nicht die Energieversorgung für den Kühlkreislauf schlapp machen.
Grüsse
Helmut

nach oben springen

#82

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.05.2011 16:56
von hjermind • 1.133 Beiträge

Ist ja alles nicht so schlimm...

---> http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artik...t-vor-sich-hin/

...daher der Triumph der Atomlobby auch voll nachvollziehbar!

---> http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/eu...lobby-1.1092957

Nah bitte.. läuft doch alles wieder wie geschmiert


zuletzt bearbeitet 04.05.2011 17:10 | nach oben springen

#83

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 04.05.2011 19:34
von Sara (gelöscht)
avatar

3. Mai 2011, 17:07
Erste Vorschläge zu AKW-Stresstests auf dem Tisch

http://www.greenpeace-magazin.de/index.p...Hash=c576533ae7


winke Sigrid

nach oben springen

#84

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 13.05.2011 15:16
von hjermind • 1.133 Beiträge

Fukushima-Betreiber erhält Riesen-Geldspritze vom Staat

---> http://de.reuters.com/article/worldNews/...E74C0DD20110513

//

nach oben springen

#85

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 17.05.2011 11:52
von hjermind • 1.133 Beiträge

17.05.2011, 9:37 Uhr AKW Fukushima offenbar schon durch das Erdbeben beschädigt

---> http://nachrichten.t-online.de/akw-fukus...8960/index?news



Fukushima-Insider
Nicht Tsunami, sondern Beben soll AKW ruiniert haben

---> http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...,762868,00.html

//


zuletzt bearbeitet 17.05.2011 11:57 | nach oben springen

#86

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 17.05.2011 13:40
von Sara (gelöscht)
avatar

Fukushima-Insider
Nicht Tsunami, sondern Beben soll AKW ruiniert haben


Diese Meldung haut mich nicht wirklich aus den Schuhen, Erdbeben der Stärke 9 galten doch als höchst unwahrscheinlich.

Nun ja, die deutschen AKW wurden mal schnell einem Stresstest unterzogen, und das Ergebnis dieses Tests wussten wir doch schon, bevor sich die Experten an die Arbeit machten oder?

Stresstest

AKW-Prüfer scheuen klare Abschaltempfehlung


http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...,763028,00.html


winke Sigrid

nach oben springen

#87

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 17.05.2011 14:43
von hjermind • 1.133 Beiträge

Zitat von Sara
Fukushima-Insider
Nicht Tsunami, sondern Beben soll AKW ruiniert haben


Diese Meldung haut mich nicht wirklich aus den Schuhen, Erdbeben der Stärke 9 galten doch als höchst unwahrscheinlich.

Nun ja, die deutschen AKW wurden mal schnell einem Stresstest unterzogen, und das Ergebnis dieses Tests wussten wir doch schon, bevor sich die Experten an die Arbeit machten oder?

Stresstest

AKW-Prüfer scheuen klare Abschaltempfehlung


http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...,763028,00.html

..hmmm, wenn ich jetzt nur wüßte, was dich aus den Schuhen und Socken haut
Bei mir sind's auf jeden Fall Dusche und Vollbad

Harrisburg - Tschernobyl - Fukushima -... was kommt als nächstes, was uns aus den Schuhen haut?!? Das Stresstest-Ergebnis kann es ja nicht sein... haben wir etwas anderes erwartet

nach oben springen

#88

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 08.07.2011 11:48
von hjermind • 1.133 Beiträge

Endlich....

nach oben springen

#89

RE: Japan... wie geht es weiter!?!

in Cafe 28.08.2011 11:27
von hjermind • 1.133 Beiträge



\\

Die Zeit der Atomkraft liegt hinter uns

---> http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15347132,00.html

//


zuletzt bearbeitet 28.08.2011 12:03 | nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gisa
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 11 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 472 Themen und 3523 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: