*** Alle altbekannten User:innen aus dem Schwedenforum.com sind herzlich eingeladen, sich hier weiterhin auszutauschen ***

#51

RE: Ethik und Corona

in Cafe 27.08.2021 22:35
von hjermind • 1.180 Beiträge

Ja Aline, da habe ich auch so meine Befürchtungen.

nach oben springen

#52

RE: Ethik und Corona

in Cafe 28.08.2021 13:26
von Aline • 55 Beiträge

Ja, ja, das exponentielle Wachstum

https://www.der-postillon.com/2021/08/rote-welle.html

Wie trivial all diese Floskeln von Herrn Wieler werden, wenn man sie in einen anderen Kontext setzt......


nach oben springen

#53

RE: Ethik und Corona

in Cafe 28.08.2021 17:57
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Zitat von Aline im Beitrag #50
Die Covid-Impfung fokussiert sich ja nur auf das Coronavirus, setzt dabei aber die Immunabwehr gegen andere Krankheiten herab. Wer weiß, was wir in Zukunft jetzt noch alles kriegen werden.... (wir wohl weniger, da Immunabwehr noch intakt, aber all die Anderen??)


Warum die COVID-19 Impfung die Immunabwehr gegenüber anderen Krankheiten herabsetzen soll, verstehe ich nicht Aline. So weit ich die Funktionsweise der mRNA-Impfstoffe verstanden habe, ist in ihnen eine „Bauanleitung“ für einen einzigen Baustein des Virus (das sogenannte Spikeprotein) enthalten. Anhand dieser Information kann der Körper einen Impfschutz aufbauen.

Weil der Impfstoff speziell die Bauanleitung für nur einen einzigen Baustein des Virus enthält, kam die Diskussion auf, dass der Impfstoff gegen andere Proteine des Virus, insbesondere gegen seine Mutanten, an Schutzwirkung erheblich eingebüßt haben soll (Impfdurchbrüche). Pfizer wollte deswegen eine Anpassung des Impfstoffs vornehmen. Habe ich da etwas missverstanden?

Den Link zur Statistik an NachDenkSeiten zu schicken, ist nicht nötig Aline.

Schau dir mal die Liste unter “Wer steckt dahinter” an.

https://www.nachdenkseiten.de/?page_id=5

Ich gehe davon aus, dass die an diesem Blog Mitwirkenden wissen, aus welchen Quellen sie Informationen generieren können. Also, warum haben sie diese Statistik des Statistischen Bundesamtes nicht veröffentlicht?


nach oben springen

#54

RE: Ethik und Corona

in Cafe 28.08.2021 19:38
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Wir haben auch darüber sinniert, wie viele Covid-19 Erkrankte durch eine falsche Behandlung gestorben sein mögen.

Ein Artikel auf welt. de ist leider nur hinter der Bezahlschranke lesbar, allerdings ist die Einführung schon bedenklich.

"In Deutschland haben nur knapp 30 Prozent der Corona-Patienten, die mit künstlicher Lunge beatmet wurden, überlebt. In anderen Ländern lief es deutlich besser. Hierzulande fehlt es vielerorts an Expertise beim Personal. Welche Rolle spielen finanzielle Interessen?"

Ich habe mich an ein Interview mit einem Lungenspezialisten erinnert, und bin auf der Suche danach auf die im März ausgestrahlte Sendung" Monitor" gestoßen.

Gefährliche Intubation: Müssen Covid-19-Erkrankte unnötig sterben?

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sen...bation-100.html

Wie viele Menschen wurden totbehandelt und in der Statistik der Todesfälle erfasst?

Vielleicht sollten wir uns diesen Bericht ausdrucken und mitsamt der Patientenverfügung ins Handtaschen packen. ; -)


nach oben springen

#55

RE: Ethik und Corona

in Cafe 31.08.2021 10:15
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Prof. Dr. Bertram Häusler ist Vorsitzender der Geschäftsführung des IGES Instituts Berlin.
(Institut für Gesundheits- und Sozialforschung in Berlin)

Bei 80 Prozent der Covid-Verstorbenen Corona wohl nicht die Todesursache
COVID-19 Sterbestatistik verzerrt

Im Interview mit der “Welt” erklärt Häussler, dass bei rund 80 Prozent der offiziellen Covid-Verstorben, die seit Juli vom RKI gemeldet wurden, die Corona Infektion schon länger als 5 Wochen zurücklag. Deshalb sei davon auszugehen, dass Corona nicht die wirkliche Todesursache war.

Ursache liegt im Meldesystem und in der Zählweise

“Man könne also festhalten, die Sterbezahlen sind sehr niedrig und – “man muss es leider sagen – auch diese Zahl liegt noch zu hoch. Es werden mehr Todesfälle gemeldet, als tatsächlich an Corona gestorben sind”, erklärt Häussler im Interview mit der “Welt”.

https://aktuellinformiert.de/bei-80-proz...e-todesursache/


nach oben springen

#56

RE: Ethik und Corona

in Cafe 10.09.2021 22:35
von Aline • 55 Beiträge

So, und nun geht's ans Eingemachte.....

Tweet von Volker Beck, ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestags (Grüne):
Volker Beck
@Volker_Beck
Die Impfverweigerer verursachen Freiheitseinschränkungen und wirtschaftlichen Schaden für alle.
In der Abwägung komme ich zu dem Ergebnis: es ist Zeit für eine Impfpflicht. Eine verantwortungslose Minderheit darf nicht die Gesellschaft terrorisieren.

Hätte nie gedacht, dass ich in meinem Alter noch zur Terroristin mutiere.....

Welches Gedankengut hat in der deutschen Gesellschaft überlebt????


nach oben springen

#57

RE: Ethik und Corona

in Cafe 11.09.2021 15:13
von hjermind • 1.180 Beiträge

Aline, wir leben aktuell in einer Volksherrschaft durch Blendung mit immer wieder neu aufgestellter "Spiegel".

nach oben springen

#58

RE: Ethik und Corona

in Cafe 12.09.2021 11:45
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Dieser Typ sollte ob seiner Charakterschwächen ganz schnell den Rückzug antreten.

https://www.merkur.de/politik/paedophili...zr-3124244.html

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m...r-16749199.html

Unser Ex-Bundespräsident Gauck konnte auch nicht an sich halten und sagte auf einer Veranstaltung:

„Dann ist ja auch schrecklich, dass wir in einem Land leben, in dem nicht nur Bildungswillige leben, sondern auch hinreichende Zahlen von Bekloppten. Also Entschuldigung: Das darf ich mal so locker formulieren, ich bin ja jetzt Rentner und muss nicht mehr auf jedes Wort achten.“

https://www.welt.de/politik/deutschland/...fgegner-an.html

Ob für ihn auch alle Ungeimpften in Israel Bekloppte sind?

Mit Sicherheit hätte er sich nicht getraut, so etwas in Israel zu sagen.

Aus der “absolut seriösen” Informationsquelle ZDF geht nämlich hervor, dass in Israel 63% und in Deutschland 61,9 % der Bevölkerung vollständig geimpft sind. Stand 10.09.2021

Wir sollten uns die Beschimpfungen eines Ex-Bundespräsidenten nicht zu sehr zu Herzen nehmen, denn im Mai forderte er noch mehr Toleranz für Querdenker und Impfgegner. Er ist mit seinen 81 Jahren eben schon etwas tüddelig.

Weiter so, ihr von uns alimentierten Ex-Volksvertreter, denn dann erfahren wir wenigstens euer wahres politisches Zuhause.

Nicht alle Ungeimpften sind Corona-Lügner und Impfgegner, es gibt auch noch jene, die sich als Versuchskaninchen für die Pharmaindustrie nicht zur Verfügung stellen wollen wie Olaf Scholz, der gerne Bundeskanzler werden will:

„50 Millionen sind jetzt zwei Mal geimpft. Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben. Deshalb sage ich als einer dieser 50 Millionen – es ist gut gegangen! Bitte macht mit“, sagte Scholz in einem Interview der NRW-Lokalradios.

https://www.rnd.de/politik/olaf-scholz-w...NYPDKHGZGI.html

Prompt wurde er von der politischen Gemeinde gerüffelt, und Angie sagte: “Niemand ist ein Versuchskaninchen.” Alle Achtung vor den pharmazeutischen Kenntnissen unserer Physikerin. Israel wurde einst als Impfweltmeister gefeiert. Warum?

Weil Israel zuerst den Impfstoff bekam, der in Deutschland und Belgien produziert worden war und mit Pfizer einen besonderen Deal ausgehandelt hatte.

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/...ontech-101.html

Die israelische Regierung hat ihre Bevölkerung dem Pharmariesen Pfizer als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt und im Gegenzug den Impfstoff erheblich billiger bekommen als die EU. Blöd nur, dass auch die EU-Bevölkerung als Versuchsobjekte herhalten müssen, und die EU dafür richtig tief in die Tasche greifen muss.

Grundsätzlich laufen Studien wie folgt ab:

Während Phase I-Studien in der Regel wenige und Phase II-Studien einige Monate dauern, nehmen Phase III-Studien mit Tausenden Teilnehmern teils einige Jahre in Anspruch. Phase IV-Studien dauern dagegen ab erfolgter Zulassung für die gesamte Zeit, in der ein Impfstoff in der Bevölkerung verwendet wird. Hier ist die Dauer also nach hinten offen.
Phase III wurde auf wenige Wochen erheblich verkürzt, und natürlich befinden wir uns jetzt in Phase IV-Studien. Wer das leugnet, lügt. Eigentlich endet Phase IV nie, alle Impfstoffe und Medikamente bleiben unter ständiger Kontrolle.

Es gibt auch noch eine weiterer Grund, der unsere Politiker von einer Impfpflichtverordnung möglicherweise abgehalten hat, auch wenn durch diese 2G-Regelung in einigen Bundesländern eine Impfpflicht durch die Hintertür eingeführt worden ist.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Kodex


zuletzt bearbeitet 12.09.2021 11:53 | nach oben springen

#59

RE: Ethik und Corona

in Cafe 12.09.2021 19:44
von Aline • 55 Beiträge

Vollste Zustimmung zu deinen Worten bzgl Gauck. Er ist sich nicht zu schade die lebenslange hohe Rente als Ex-Bundespräsident zu kassieren, dann sollte er sich auch dementsprechend benehmen und nicht die Steuerzahler, die diese Rente finanzieren und zu denen auch ein ganz großer Teil der Ungeimpften gehört, beleidigen!!
Hier eine, die Mut hat den Mund aufzumachen in diesen furchtbaren Zeiten:
https://www.berliner-zeitung.de/news/ber...te-ab-li.182347


nach oben springen

#60

RE: Ethik und Corona

in Cafe 12.09.2021 20:01
von hjermind • 1.180 Beiträge

Ja Sigrid, alles richtig und mehr als nur bedenkenswert.

Es ist ja nicht nur sein lebenslanger "Ehrensold" in Höhe der früheren Bezüge Aline.
Es gibt ja noch reichlich Geld für Büros, Reisen und Mitarbeiter.
Abgerechnet und erstattet wird im Präsidialamt
und da kommt man sich wirklich wie ein Bekloppter vor (egal ob geimpft oder nicht)
sein Leben (fast wie einen Monarchen) im Ruhestand zu finanzieren!

Ist Gauck nicht sogar ev. Theologe, was hält der denn von seinen Mitmenschen....sein Verhalten gibt seine Seele frei

Und Aline, es gibt inzwischen so viele Meldungen/Schicksale, die durch die experimentelle Impfung ausgelöst wurden und werden.

Ich fühle mich von Tag zu Tag gesünder nicht gegen Covid-19 geimpft zu sein.


zuletzt bearbeitet 12.09.2021 20:05 | nach oben springen

#61

RE: Ethik und Corona

in Cafe 14.09.2021 10:41
von Sara de Garden • 60 Beiträge

„Es wurde nahezu jeder Fehler gemacht, den man machen konnte“

Gerd Antes zählt zu den renommiertesten Medizinstatistikern Deutschlands. Im Interview erzählt er von den ungezählten Wissenslücken zu Covid-19, wettert über die Ahnungslosigkeit in Politik und Wissenschaft und erklärt, warum Deutschland mit seiner Corona-Politik auf dem Weg in den Irrationalismus ist.

https://www.cicero.de/innenpolitik/inter...ten-studien-rki


nach oben springen

#62

RE: Ethik und Corona

in Cafe 14.09.2021 10:44
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Gerade habe ich festgestellt, dass der Artikel nur gegen Cash zu lesen ist.

Das PDF setze ich ins Separee.


nach oben springen

#63

RE: Ethik und Corona

in Cafe 14.09.2021 13:16
von Aline • 55 Beiträge

Vielen Dank dafür ;-)


nach oben springen

#64

RE: Ethik und Corona

in Cafe 16.09.2021 13:16
von hjermind • 1.180 Beiträge

https://www.faz.net/aktuell/wissen/coron...s-17536319.html

Zitat:
"Für die öffentlich finanzierte Corona-Forschung hat der Bund insgesamt, sprich der Steuerzahler, bisher mehr als eineinhalb Milliarden Euro bereitgestellt."

Das war wohl nicht genug..., was für ein zerissenes Land!

nach oben springen

#65

RE: Ethik und Corona

in Cafe 16.09.2021 16:34
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Wofür diese Milliarden wohl verwendet wurden? ;-)

Denn Kalle und Co. berufen sich immer nur auf ausländische Studien.


nach oben springen

#66

RE: Ethik und Corona

in Cafe 17.09.2021 22:05
von Aline • 55 Beiträge

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal...127dd89e00.html


In einer persönlichen Videobotschaft appelliert der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann an Ungeimpfte. Eigensinn verdiene Respekt, sagt er – aber das sei nicht alles.

Stuttgart - In einer Videobotschaft wendet sich der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an Ungeimpfte: „Eigensinn verdient unseren Respekt – selbst dann, wenn man ihn nicht teilt“, sagt Kretschmann in dem am Freitagmorgen veröffentlichten Video an jene gerichtet, die sich bisher noch nicht gegen das Coronavirus haben impfen lassen. Menschen dürften in einer freiheitlichen Demokratie eigensinnig sein – „außer natürlich, wenn sie rote Linien überschreiten“, wenn sie gefährliche Verschwörungsideologien verbreiteten oder sich mit Rechtsradikalen verbündeten.

Persönlich allerdings halte er die Entscheidung, sich nicht gegen das Coronavirus impfen zu lassen, für falsch, so Kretschmann: „Weil wir nicht einfach ohne Rücksicht auf andere tun können, was uns gefällt. Weil unsere Freiheit immer mit Verantwortung verbunden ist. Und weil Freiheit da endet, wo ich andere Menschen in Gefahr bringe.“ Durch seine Schutzpflicht müsse der Staat dafür sorgen, dass möglichst wenige Menschen mit dem Virus angesteckt werden und dass Intensivstationen nicht volllaufen. „Denn die Entscheidung gegen das Impfen ist eine Entscheidung, die nicht nur mich selbst betrifft. Durch diese Entscheidung bringe ich auch andere in Gefahr.“

Veränderte Gene oder Unfruchtbarkeit – diese Mythen seien falsch

Die Gefahr für andere werde deutlich bei einem Blick auf die Infektionszahlen. Aktuell liege die Corona-Inzidenz bei Geimpften demnach bei knapp 20 und bei Ungeimpften deutlich über 200. Die Rechenmethode, das haben Recherchen unserer Zeitung gezeigt, hat allerdings auch Schwächen. Kretschmann betont darüber hinaus aber auch: „Mehr als 90 Prozent der Menschen, die mit einem schweren Verlauf auf den Intensivstationen liegen, haben keinen Impfschutz. Dies ist ein himmelweiter Unterschied.“ Deswegen brauche es jetzt strengere Corona-Regeln für Ungeimpfte, sagt Kretschmann: „Wir wollen damit niemanden ausgrenzen. Es geht nicht um Strafe, sondern um Vorsorge und Schutz.“

Der Grüne geht auch auf Verschwörungserzählungen und Mythen in Bezug auf das Impfen ein. „Im Internet kursieren die wildesten Falschbehauptungen: Eine Impfung mache unfruchtbar, unsere Gene würden verändert oder wir bekämen Mikrochips eingesetzt. Ich versichere Ihnen: All das stimmt nicht! Nicht die Impfung ist die Gefahr, sondern die Erkrankung“, so der grüne Ministerpräsident. „Die Gründe für eine Impfung gegen das Corona-Virus sind stark. Mit einer Impfung schützen Sie sich selbst und Ihre Mitmenschen. Eine Impfung bringt uns der gewohnten Freiheit Schritt für Schritt wieder näher. Deshalb appelliere ich an Sie: Denken Sie noch einmal darüber nach, sich doch noch impfen zu lassen!“

=========================================================

Mir hat schon der Artikel der Stuttgarter Zeitung gereicht, die Videobotschaft habe ich mir daher gar nicht erst angehört.

Ich empfinde die Aussagen des Herrn Kretschmann als eine Beleidigung meiner Intelligenz. Auf welchem Niveau spricht er eigentlich mit den Leuten??

Sind die Covid-Fälle auf den Intensivstationen wirklich nur ungeimpfte Menschen? Warum wird zeitgleich in vielen Ländern Europas und den USA der Begriff “Pandemie der Ungeimpften” ausgerufen? Als ob er von einer Werbefirma auf den Markt gebracht worden wäre....

Warum erklärt die Vorsitzende des Ethikrates “es wird in den Debatten in der Öffentlichkeit immer wieder suggeriert, wir hätten bei der Impfung eine Sicherheit, andere und uns selbst nicht mehr anzustecken und die Infektion nicht mehr weiterzutragen. Diese Sicherheit haben wir bisher aber nicht. Wir müssen davon ausgehen, dass die Impfung auch künftig nicht davor schützen wird, andere anzustecken.” Ach so?

Warum erklärt eine Kalle Lauterbach in Omnipräsenz, dass er zwar kreuzgeimpft sei, aber “Natürlich kann ich mich trotzdem anstecken und bin dann so ansteckend, wie wenn ich nicht geimpft wäre. Das sind neue Fakten, das müssen wir politisch viel besser rüberbringen”. Ach so?

Tatsache ist, dass in den letzten Wochen immer mehr doppelt Geimpfte erkranken und trotzdem werden diese nicht getestet. Sie sind die neuen “Superspreader”!! Aber die Ungeimpften, die sich jetzt schon bei jeder Gelegenheit testen lassen müssen, sind angeblich die “Gefährder”, sind die neuen “Radikalen”, auf welche jetzt auch der Verfassungsschutz ein Auge haben soll? Am besten wohl wegsperren, wohlmöglich noch in Lager verfrachten....?

Die WHO hat ganz klar erklärt: “Die Impfungen werden die Pandemie(?) nicht beenden. Es wird weiterhin Lockdowns, Maskenpflicht, Quarantänen und Überwachung geben”.

Warum soll man sich dann dem Risiko eines noch nicht regulär zugelassenen Stoffes, ich möchte wirklich nicht Impfstoff dazu sagen, weil dies eine Harmlosigkeit suggeriert, wie z.B. Keuchhusten-Impfung etc., welche hier nicht angebracht ist. Herr Kretschmann, warum wurden massenhaft Intensivbetten abgebaut und Krankenhäuser geschlossen, auch noch während der “Pandemiezeit”? Warum wurde eine Coronaschwerpunktklinik, die von Steuergeldern gebaut wurde, wieder geschlossen, ohne dass jemals auch nur ein Patient darin behandelt wurde?

Ach, es gibt so viele Fragen, aber statt diese zu beantworten, werden wieder die berühmt/berüchtigten Mikrochips aus der Schublade geholt, um potentielle Fragesteller schon im Voraus der Lächerlichkeit preiszugeben.


nach oben springen

#67

RE: Ethik und Corona

in Cafe 18.09.2021 13:12
von hjermind • 1.180 Beiträge

Ich habe mir das Video angeschaut....

mein erster Gedanke dazu:

Im letzten Jahr haben es 100% ungeimpfte nicht geschafft die Krankenhäuser zu füllen und die Politik förderte mit falschen Anreizen die Krankenhäuser zum Bettenbetrug auf, dehren Manager das auch gerne umsetzten und das Pandemie-Narrativ dadurch stützten!

Nun aber sollen ca. 30% ungeimpfte, wieder einmal die Krankenhäuser zum Überlaufen bringen, wenn nicht weiter geimpft wird. Wie glaubhaft ist das denn? Welch neuer Berug ist da in Vorbereitung bzw. voll im Gange?

Abgesehen davon:
Ich habe dieses Videovorstellung von oben herab als absolute Frechheit empfunden.


zuletzt bearbeitet 18.09.2021 13:15 | nach oben springen

#68

RE: Ethik und Corona

in Cafe 18.09.2021 13:55
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Wir werden aus dieser Nummer nur herauskommen, wenn jetzt permanent Druck auf die Gängelfraktion ausgeübt wird.
Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung fordert das Ende der Corona-Maßnahmen.

DEUTSCHLAND
GASSEN VS. LAUTERBACH
Ende der Corona-Maßnahmen - in sechs Wochen oder bei Impfquote von 85 Prozent?

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-Impfquote.html

Unser Gesundheitsexperte will nicht verstehen, dass 85 Prozent Geimpfte so viel wert sind wie die Bratwurst, die Kanzleramtschef Braun als Impfanreiz den Ungeimpften zubilligen würde.

Inzwischen ist es schon ein Privileg, sich nicht impfen zu lassen, man muss es sich leisten können.


nach oben springen

#69

RE: Ethik und Corona

in Cafe 18.09.2021 20:33
von hjermind • 1.180 Beiträge

Zitat von Sara de Garden im Beitrag #68
Inzwischen ist es schon ein Privileg, sich nicht impfen zu lassen, man muss es sich leisten können.

....da mußte ich jetzt aber schmunzeln Sigrid

nach oben springen

#70

RE: Ethik und Corona

in Cafe 21.09.2021 17:27
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Schön Helmut, dann hat sich die ganze Schreiberei gelohnt. ;-)

Nun geht es weiter wie bisher.

Neues Leitkriterium für Corona-Regeln beruht auf fehlerhaften Zahlen

https://www.welt.de/politik/deutschland/...hen-Zahlen.html

BTW

In Dänemark gibt es bereits an den Autobahnabfahrten Hinweisschilder für Corona-Tests, und am Sonntagvormittag war in der von uns aufgesuchten Teststation ordentlich Betrieb.

Bei der Einreise nach Dänemark muss man im Schritttempo durch eine Kontrollstation fahren, einige Einreisende wurden auch kontrolliert. Für die Einreise nach Deutschland gilt: freie Fahrt für freie Bürger.

Obwohl wir auch im Frühjahr 2022 keine Herdenimmunität erreicht haben werden, wird uns schon jetzt die Aufhebung aller Corona-Maßnahmen in Aussicht gestellt. Unsere Experten haben sich wohl ausgerechnet, dass bis dahin - mit Hilfe der 2G-Regelung - die anvisierte Impfquote von 85 Prozent erreicht sein wird.


nach oben springen

#71

RE: Ethik und Corona

in Cafe 22.09.2021 17:31
von Aline • 55 Beiträge

Wie sind aktuell die Regeln, Sigrid, für Autofahrer meine ich (keine Fähre, kein Flugzeug)?
Dänemark und Schweden verlangen für Ungeimpfte einen Test, oder? Und bei der Rückreise dann nach D muss man gar nichts vorweisen, oder? Oder verlangt Dänemark für Transitreisende auch einen Test?


nach oben springen

#72

RE: Ethik und Corona

in Cafe 22.09.2021 17:38
von Aline • 55 Beiträge

Was man alles findet (wenn man denn tatsächlich sucht!)

https://pathologie-konferenz.de/


nach oben springen

#73

RE: Ethik und Corona

in Cafe 22.09.2021 17:41
von Aline • 55 Beiträge

Nach EU-Recht darf Comirnaty (Pfizer/Biontech) ab 22. Dezember 2021 nicht mehr verimpft werden

Die Deadline für Moderna ist der 6. Januar 2021.
Die Deadline für AstraZeneca ist der 29. Januar 2022.
Die Deadline für Johnson&Johnson ist der 11. März 2022.

Hintergrund dieser Feststellung ist die Tatsache, dass – entgegen allem, was die Polit-Darsteller von sich geben – kein Impfstoff gegen COVID-19 eine vollständige Zulassung von der European Medicines Agency (EMA) erhalten hat.

Nun könnte man annehmen, dass die Hersteller der COVID-19 Impfstoffe darauf spekulieren, eine volle Markzulassung bis zum Ende des Jahres von der EMA zu erhalten. Das, indes, ist nur möglich, wenn die EMA vollständig mit allem bricht, was sie sich selbst an Regeln gegeben hat. Im Annex 1 zur EU-Regulation 2003/63/EC ist detailliert aufgeführt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um überhaupt einen Antrag auf Markzulassung, also ordentliche, nicht bedingte Marktzulassung stellen zu können. Selbst im günstigsten Fall vergehen zwischen Antragstellung und Entscheidung des CHMP mindestens 210 Tage, wobei der Abschluss von Phase III Trials, die in der Regel mindestens zwei Jahre in Anspruch nehmen, eine der Voraussetzungen ist, um überhaupt einen Antrag auf vollständige Zulassung stellen zu können. Es gibt also, wenn sich die EMA an ihre eigenen Regeln hält, keinerlei Möglichkeit, dass es vor dem Auslaufen der bedingten Marktzulassung eine vollständige Markzulassung für die COVID-19-Impfstoffe gibt. Damit wäre Impfung ab 22. Dezember 2020 (Comirnaty), 6. Januar 2022 (Spikvax/Moderna) ab 29. Januar 2022 (Vaxzevria/AstraZeneca), ab 11. März (Johnson&Johnson) illegal.

Das mag die Hektik und den Druck erklären, die die Politiker und Impfwütigen ergriffen hat.


nach oben springen

#74

RE: Ethik und Corona

in Cafe 22.09.2021 21:35
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Zitat von Aline im Beitrag #71
Wie sind aktuell die Regeln, Sigrid, für Autofahrer meine ich (keine Fähre, kein Flugzeug)?
Dänemark und Schweden verlangen für Ungeimpfte einen Test, oder? Und bei der Rückreise dann nach D muss man gar nichts vorweisen, oder? Oder verlangt Dänemark für Transitreisende auch einen Test?


Richtig Aline, beide Länder verlangen für die Einreise einen Test, auch Transitreisende durch Dänemark müssen einen Test vorweisen.
Deutschland verlangt ebenfalls einen Test.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/Reise...cherheit/211724


nach oben springen

#75

RE: Ethik und Corona

in Cafe 22.09.2021 21:47
von Sara de Garden • 60 Beiträge

Zitat von Aline im Beitrag #72
Was man alles findet (wenn man denn tatsächlich sucht!)

https://pathologie-konferenz.de/




Danke für diesen sehr interessanten Link Aline. Da habe ich gleich mal bei den "Anwälten für Aufklärung" nachgesehen, sie haben eine Presseinformation darüber ins Netz gestellt.

https://www.afaev.de/article/presseinfor...-zur-impfrisiko


nach oben springen

Spritmonitor.de ........ ........ Spritmonitor.de

Bitte beachtet diese Basisregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte gebt das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, auch zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. wenn diese den Beitrag ergänzen. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Eine nachträgliche Überarbeitung ist nur solange möglich, solange auf den Beitrag nicht geantwortet wurde!!! Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Helmut Schnieber (Anschrift im Impressum).
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt der Seitenbetreiber keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Der Seitenbetreiber ist gemäß § 7 MDstV nicht für die Beiträge der Mitglieder verantwortlich (Durchleitung von Informationen)! Weiteres findet ihr unter "AGB" in der oberen Menüleiste.
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass auf dieser Website Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren (Anschrift im Impressum), damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Seitenbetreiber kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 12 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 487 Themen und 3694 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: